Ziel und Zweck des Vereins:

Pamoja mobilisiert in Kenia Menschen über Sektoren und Generationen hinweg, um gemeinsam friedliche Lösungen zur Über-windung von gewalttätigen Konflikten in Familien, Gemeinden und zwischen ethni-schen Gruppen zu finden.

 

Wir bei Pamoja setzten uns dafür ein, Konflikte in Kenia gewaltfrei aus-zutragen und vor allem deren Ursachen zu beseitigen. Pamoja schult und berät Menschen darin, mit Konflikten besser umzugehen, Gewalt zu verhindern oder zu verringern.

 

Gründungsjahr: 2014

 

Vorstand
Alice Nägele, Vorsitzende
Gebhard Nägele, Kassier
Manuela Jehle-Seger, Marketing & Beratung

 

Land & Regionen:

Pamoja arbeitet in fünf Gebieten Kenias, die besonders von krimineller, politischer, sexualisierter und häuslicher Gewalt betroffen sind. Diese Gebiete sind Westkenia, die südliche Küstenregion, Nairobi, das nördliche Samburu/Boringa und das Flüchtlingslager Kakuma in Norwesten Kenias.

 

Laufende Projekte

 

Kinder und Frauen vor Gewalt schützen

Das Projekt stärkt die Koordination und Zusammenarbeit zwischen kenianischen Schulen, Spitälern, Kinderschutzzentren und der Polizei. Pamoja baut mit Gemeinden und der Polizei leicht zugängliche Anlaufstellen für Kinder und Erwachsene auf, damit diese professionelle Hilfe anfordern können. Mit Aufklärungsarbeit informiert Pamoja Kinder, Eltern, Lehrkräfte und Gemeindevertreter über die Rechte von Kindern und über Massnahmen zu ihrem Schutz.

 

Stärkung von Kleinunternehmen und beruflichen Kompetenzen

Benachteiligte Frauen und junge Menschen erhalten durch unsere Projekte berufliche Kompetenzen, Netzwerke und Kapital, um ihren Kleinbetrieb auszubauen, ihr Einkommen zu erhöhen und Arbeitsplätze zu schaffen.

 

Klimabedingten Konflikten entgegenwirken

Pamoja berät und schult VertreterInnen von staatlichen und nichtstaatlichen Institutionen bei der Entwicklung und Umsetzung von Gesetzen und Richtlinien zur Minimierung von Dürre- und Katastrophenrisiken, dem Management von Wasserressourcen, dem Aufbau von Frühwarnsystemen sowie Massnahmen für wirt-schaftlich gewinnbringende Herdereduzierungen und alternativen Einkommensquellen.

 

Demokratieförderung & Stärkung der Zivilgesellschaft

Wir beraten und schulen Institutionen in Themen wie öffentliche Verwaltung, verstärkte Beteiligung der Bürger in Entscheidungsprozessen, und Dezentralisierung zur Förderung lokaler demokratischer Praktiken

 

Art der Organisation: Mit 11 kenianischen Fachkräften führt Pamoja die Geschäftsstelle in Nairobi sowie zwei Aussenstellen in Kisumu und Mombasa.

 

Angebot von Praktikumsplätzen: 

Ja, für kenianische Lernende und Studierende an der Geschäftstelle in Nairobi. Pamoja führt dazu eine Partnerschaft mit der Universität Nairobi.

 

Spendeneinnahmen 2019: 

CHF 859‘806 davon CHF 156‘230 aus Liechtenstein

 

Ausgaben 2019:

CHF 741‘676, davon CHF 151‘176 aus Liechtenstein

 

Kontakt:

Alice Nägele, Vorstandsvorsitzende

T +41 78 840 73 63

E alice.nagele@pamoja.li

 

Homepage: 

www.pamoja.li (deutsch)

www.pamoja-transformation.org (englisch)

Pamoja for Transformation e.V.

  • Bild 1: Gering qualifizierte junge Menschen stärken ihre beruflichen Kompetenzen durch Pamojas Schulungen in Unternehmensführung, massgeschneidertes Business-Coaching und umfassende Begleitung.

    Bild 2: Mit der Theatergruppe «Kayole» klärt Pamoja an Schulen über die Tabuthemen körperliche und psychische Gewalt sowie kommerzielle sexuelle Ausbeutung auf. 

    Bild 3: Pamoja startete 2019 ein Pilotprojekt zur Schaffung von wirtschaftlichen Langzeitperspektiven für Geflüchtete und der lokalen Bevölkerung in Kakuma, einem der grossen Flüchtlingslager Ostafrikas.

    Bild 4: Pamoja baut an Primarschulen Jugendclubs als Anlaufstellen für Kinder auf, damit diese bei Gewalt professionelle Hilfe anfordern können. Kinder werden zu BotschafterInnen gegen Gewalt ausgebildet und wirken in der Folge als Vermittler- und Vertrauenspersonen für gewaltbetroffene Kinder.

Netzwerk für Entwicklungszusammenarbeit in Liechtenstein  |  info@entwicklungszusammenarbeit.li  |  www.entwicklungszusammenarbeit.li

© 2020 Netzwerk für Entwicklungszusammenarbeit in Liechtenstein   

Impressum  |  Rechtliches  |  Datenschutz