Austausch des Netzwerks mit Direktor des World-Food-Programmes

Anfang Mai lud das Amt für Auswärtige Angelegenheiten zu einem Austausch mit dem World-Food-Programme ein.


Martin Frick, Direktor des Berlin-Büros des World Food Programms gab verschiedenen Akteuren einen Einblick in die globale Situation im Kontext der Ernährungssicherung sowie in die konkrete Arbeit des World-Food-Programmes. Vertreten waren nebst dem Netzwerk für Entwicklungszusammenarbeit auch der VLGST, die Medicor Foundation, der Liechtensteinische Entwicklungsdienst sowie die Stabsstelle für Finanzplatzinnovation und Digitalisierung.


Erschreckend war insbesonders die Aussage von Direktor Frick, dass die Zahlen der Hungernden in den letzten zwei Jahren massiv angestiegen sind und geschätzte 300 Mio. Menschen Hunger leiden!


Das anschliessende sehr informative Interview bei Radio L können Sie hier nachhören.