Ziel und Zweck des Vereins
Der Zweck des Vereins liegt in der gemeinnützigen Unterstützung hilfsbedürftiger Menschen, vor allem von Frauen und Kindern, in Indien. Der  Verein ist religiös und politisch unabhängig. Zu diesem Zweck sammelt der Verein Sach- sowie monetäre Mittel. Alle eingegangenen Spendengelder werden zu 100 % den Bedürftigen in Indien zugutekom­men.  Alle anfallenden Ausgaben wie Kontogebühren, Druckkosten, Papier, Schreibmaterial, Ver­sandkosten, Telefonate, Homepagegebühren, Standgebühren für Jahrmarkt Schaan und Weih­nachtsmarkt Vaduz sowie die Artikel aus Indien, die an den Märkten angeboten werden,  werden zu gleichen Teilen von den vier Vorstandsmitgliedern persönlich finan­ziert. Nur für die Seidenschals gibt es einen Sponsor, der die Ankaufskosten, den Transport und den Zoll übernimmt. Die Reise- und Aufenthaltskosten zu den Projekten nach Indien trägt jedes Mitglied selber. Dem Verein entstehen so keine administrativen Kosten.

 

Gründungsjahr / Aktiv seit: August 2007

 

Vorstand
Verena Städler (Präsidentin und Kassierin), Ursula Geiger-Eberle (Vizepräsidentin), Harald Marxer (Aktuar), Gerlinde Flepp-Laukas (Beisitzerin).

 

Mitarbeitende
Peter Geiger und Pius Flepp an den Märkten.

Revisionsstelle: Advisa Treuhand Anstalt, Vaduz

                                                                       

Projektorte und -aktivitäten
Die Projektorte befinden sich im südlichen Teil Indiens in den Bundesstaaten Karnataka und Kerala. Un­terstützt werden Kinderheime in Asangi, Haveri und Shimoga, ein Obdachlosenheim für Frauen in Kerala, Women-Empowerment-Projekte  in Shimoga, Häuser für Witwen im Belgaum Distrikt, Ausbil­dungen von Krankenschwestern, Essen für Schulkinder der Asha-Deep-Schule von Asangi, finanzielle Unterstützung bei medizinischer Hilfe/Notfällen, Abgaben von Tieren an bedürftige Frauen im Bagalkot Distrikt sowie Schul- und Ausbildungskosten für mittellose Familien mit Kindern.

 

Art der Organisation
Teilnahme an drei Märkten pro Jahr, Spendenaufruf an bereits vorhandene Gönner gegen Ende Jahr, Versand von Reiseberichten und Infos, aus denen ersichtlich ist, wie das Geld eingesetzt wird, an alle Spender.

 

Angebot von Praktikumsplätzen: Nein

 

Spendeneinnahmen 2018: Fr. 87‘946.-

Ausgaben 2018 / Unterstützte Projekte: Fr. 76‘125.-

 

Kontakt
Verena Städler
Dohlenweg 3, 9490 Vaduz
Tel: +423 233 23 06
verena.staedler@adon.li

 

Homepage
www.namaskarindia.li

Hilfswerk Namaskar INDIA

  • Bild 1: Vorstand Hilfswerk Namaskar INDIA, v.l.n.r.: Gerlinde Flepp-Laukas, Harald Marxer, Verena Städler, Ursula Geiger-Eberle

    Bild 2: Wir unterstützen seit 6 Jahren das Obdachlosenheim Kidangara in Alleppey/Kerala. 35 geistig behinderte und psychisch kranke Frauen werden dort von 3 Ordensfrauen betreut.

    Bild 3: Ausbildung zu Krankenschwestern im Lourdes Hospital von Dharwad/Karnataka

    Bild 4: Die 260 Schüler der Asha-Deep-Schule von Asangi erhalten jeden Tag ein warmes Mittagessen, gesponsert von Namaskar INDIA

    Bild 5: Ein Beispiel unseres Frauenförderungsprojektes von Shimoga: Diese Frau konnte einen eigenen Laden eröffnen und kann damit selber für ihren Lebensunterhalt sorgen.

    Bild 6: Mit der Abgabe von Tieren können bedürftigen Frauen zu einer besseren Lebenssituation verholfen werden.

Netzwerk für Entwicklungszusammenarbeit in Liechtenstein  |  info@entwicklungszusammenarbeit.li  |  www.entwicklungszusammenarbeit.li

© 2019 Netzwerk für Entwicklungszusammenarbeit in Liechtenstein   

Impressum  |  Rechtliches  |  Datenschutz