Ziel und Zweck des Vereins: Tellerrand hat den Zweck, durch Öffentlichkeitsarbeit in Liechtenstein einen Beitrag zur eigenständigen Entwicklung der wirtschaftlich, sozial, politisch und kulturell benachteiligten Menschen und Völker zu leisten. Die Haupttätigkeit besteht darin, eine Öffentlichkeitsarbeit zu leisten, welche der Bevölkerung Liechtensteins die Vielschichtigkeit der gegenseitigen Abhängigkeit aller Länder aufzeigt und sie zu solidarischem Handeln zugunsten der Benachteiligten zu bewegen versucht.

 

Gründungsjahr / Aktiv seit: Seit 1965 als Verein Welt und Heimat. 2014 Namensänderung auf “Tellerrand – Verein für solidarisches Handeln”

 

Vorstand und Mitarbeitende: Vorstand: Brigitte Batliner, Rudolf Batliner, Maria Bieberschulte, Dorothea Goop-Jehle, Elisabeth Hoop Bagladi, Alice Nägele sowie ca. 90 aktive und passive Mitglieder (Stand Mai 2018)

 

Projektorte und –aktivitäten:

  • Teller statt Tonne: Am Welternährungstag vor dem Vaduzer Rathaus zaubern wir Köstlichkeiten auf die Teller aus Lebensmitteln, die sonst in der Tonne landen.
  • Entwicklungszusammenarbeit: Zusammenarbeit heisst vernetzen und Wissen einbringen. Wir tun dies durch die Mitarbeit im LED Stiftungsrat, die aktive Mitarbeit im Netzwerk für Entwicklungszusammenarbeit, Organisation von Anlässen wie das RückkehrerInnenforum und Weiterbildungen.
  • Fair Handeln: Wir verschaffen Zugang zu Fair Trade: Der Balzner Wochenmarkt (bis Ende 2017) oder der Eschner Frühlingsmarkt sind unser praktische Engagement für Fair Trade in Liechtenstein. „Liechtenstein goes fair“ ermuntert die Geschäfte, Fair Trade Produkte anzubieten. Fair Handeln heisst für uns auch anständiger Umgang und Solidarität mit Mitmenschen wie Flüchtlingen, Behinderten, Benachteiligten.

 

Tellerrand (bzw. Verein Welt und Heimat) gründete 1965 gemeinsam mit der Regierung den Liechtensteinischen Entwicklungsdienst (LED). Seither stellt der Verein ein Mitglied (bis 2013 zwei Mitglieder) im Stiftungsrat des LED.

Der Welt- und Naturlada wurde von 1977 bis 2011 durch den Verein geführt. Nun leitet der Verein die Aktion LieGoesFair.

 

Art der Organisation: Durchführung von diversen Aktivitäten mit vielen Freiwilligen. Finanzierung durch Mitgliederbeiträge und Einnahmen aus Aktivitäten, vor allem durch den Stand am Balzner Wochenmarkt.

 

Angebot von Praktikumsplätzen: nein

 

MItgliederbeiträge 2017: CHF 2‘680.00

 

Einnahmen 2017: CHF12‘625.34

 

Ausgaben 2017: CHF 13'848.82

 

Kontakt: info@tellerrand.li, VereinTellerrand, Vaduz

 

Homepage: www.tellerrand.li

 

Tellerrand - Verein für solidarisches Handeln

  • Bild 1: Aktion "Teller statt Tonne", Welternährungstag 2015

    Bild 2: Rückkehrerinnen-Forum 2016

    Bild 3: Fair Trade Stand am Wochenmarkt in Balzers

     

Netzwerk für Entwicklungszusammenarbeit in Liechtenstein  |  info@entwicklungszusammenarbeit.li  |  www.entwicklungszusammenarbeit.li

© 2019 Netzwerk für Entwicklungszusammenarbeit in Liechtenstein   

Impressum  |  Rechtliches  |  Datenschutz